Skip to content

‚ZIB 2 am Sonntag‘ wird ein Jahr

Durchschnittlich 610.000 Zuschauer bei der ORF-Sendung mit Martin Thür.
© ORF/Thomas Ramstorfer

Heute vor einem Jahr, am 13. Jänner 2019, ging   ‚ZIB 2 am Sonntag‘ zum ersten Mal auf Sendung.  Mit durchschnittlich 610.000 Zuseherinnen und Zusehern konnte die Reichweite am Sendeplatz laut dem ORF um 194.000 gesteigert werden, der Marktanteil stieg im selben Zeitraum um sieben Prozentpunkte auf 21 Prozent.  Die „Muttersendung“ im zweiten Hauptabend – die „ZIB 2“ habe wochentags durchschnittlich 635.000 bei 25 Prozent Marktanteil erreicht – ein Plus von rund 80.000 Zuschauerinnen und Zuschauern bzw. drei Prozentpunkte Marktanteil.

„Wie wichtig und richtig die Einführung der ‚ZIB 2 am Sonntag‘ war, zeigt das innenpolitisch so turbulente Jahr 2019 mit vielen politisch brisanten Sonntagen. Umso schöner, dass auch ‚Im Zentrum‘ spürbar vom erfolgreichen Vorlauf profitieren konnte, eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten“, so ORF-2-Channelmanager Alexander Hofer.

Moderator Martin Thür habe der ‚ZIB 2 am Sonntag‘ von Anfang an ein unverwechselbares Erscheinungsbild gegeben und maßgeblich zum sich sehr schnell einstellenden Erfolg beigetragen, meint ORF-2-Chefredakteur Matthias Schrom. Martin Thür: „Seit der ersten Sendung am 13. Jänner 2019 hat sich wahnsinnig viel verändert. Aber, eines bleibt gleich: Jeden Sonntag versuchen wir eine spannende, informative, aktuelle und kritische Sendung zu machen, genauso wie wir das unter der Woche tun.“

 

PA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email