Skip to content

Zeichen setzen für Menschen mit Behinderung

Kampagne für mehr Bewusstsein und Sichtbarkeit
© Pixabay

Mit der Kampagne #WeThe15 werden die Sportler der diesjährigen Paralympischen Spiele unterstützt

Fünf Tage vor Beginn der Paralympischen Spiele in Tokio setzt das Internationale Paralympische Committee gemeinsam mit weiteren internationalen Organisationen aus den Bereichen Sport, Menschenrechte, Politik, Wirtschaft und Kunst, ein sichtbares Zeichen für die 1,2 Milliarden Menschen mit Behinderungen weltweit.

Die Kampagne mit dem Namen „WeThe15“ zielt darauf ab, Diskriminierung von Menschen mit Behinderung zu beenden und als globale Bewegung zu agieren, die sich öffentlich für die Sichtbarkeit, Zugänglichkeit und Inklusion von Behinderungen einsetzt. „WeThe15 möchte nicht weniger sein als die größte Bewegung für Menschen mit Behinderung, um die Inklusionsagenden weltweit in den Mittelpunkt zu stellen und einen längst überfälligen Unterschied zu machen. Die Paralympischen Spiele in Tokio sind der perfekte Startschuss, um ein weltweites Zeichen zu setzen und wir sind sehr froh, dass Wien sofort zugesagt hat, Teil dieser einzigartigen Kampagne zu sein, die ein echter Game-Changer für Menschen mit Behinderung sein wird“, so ÖPC-Präsidentin Maria Rauch-Kallat.

Violett als Zeichen für Inklusion

Am Donnerstag soll das violette Symbol für Inklusion präsentiert werden. Darüber hinaus sollen auch rund um den Globus mehr als 125 ikonische Wahrzeichen und Gebäude in den unterschiedlichen Zeitzonen violett erstrahlen. In Wien wird nach 22 Uhr das Rathaus violett beleuchtet. „Die Stadt Wien tut viel für Inklusion und Partizipation und hat sogar eine gewählte Vertretung für Menschen mit Behinderung. Von daher war es keine Frage, dass wir uns an WeThe15 beteiligen“, sagt der Wiener Sozial- und Sportstadtrat Peter Hacker.

Die Paralympischen Spiele 2020 in Tokio werden am 24.August eröffnet. Die Schlussfeier findet am 5.September statt. In 22 Disziplinen und 539 Bewerben werden Medaillen vergeben. Ingesamt treten 4.400 Athleten und Athletinnen an, davon umfasst das Team Austria 24 Sportler und Sportlerinnen. 

PA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email