Skip to content

YouTube testet Kurz-Clips für Livestreams

Ausschnitte als eigene Videos möglich. Video-Plattform nähert sich an Rivalen Twitch an.
© Pixabay

YouTube testet momentan die Möglichkeit, kurze Clips von Livestreams zu erstellen. Content-Produzenten sollen dadurch die Möglichkeit erhalten, einzelne Ausschnitte aus ihren Streams zu eigenen Kurzvideos zu machen. Mit diesem neuen Feature nähert sich die Google-Tochter an die konkurrierende Plattform Twitch an.

„Streaming hat es besonders durch die Pandemie aus der Gaming-Nische in den Mainstream geschafft. Dadurch hat sich der Wettbewerb dramatisch verstärkt, jeder Anbieter will möglichst viel auf diesem Markt gewinnen. YouTube hat lange Zeit wenig auf Innovation gesetzt und sich auf die Ansammlung von Inhalten konzentriert. Jetzt ist es vor allem wichtig, Features zu übernehmen, die bei Rivalen wie Twitch gut funktionieren“, erklärt Digitalisierungsexperte Thomas R. Köhler gegenüber pressetext.

Vorerst kann nur eine begrenzte Anzahl von Content-Produzenten die Clips testen. Die Videoausschnitte haben eine Länge zwischen fünf und 60 Sekunden und gehören jeweils zu einer eigenen URL. Mit einem eigenen Button können die Kreativen ein Segment aus ihren Livestreams auswählen, woraufhin YouTube automatisch ein eigenes Video daraus macht.

 

pressetext/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email