Skip to content

Wrabetz belebt die Sinne

Das sagt der ORF-General exklusiv zu ExtraDienst darüber, dass Servus TV im August Puls 4 überholt hat.
© ORF/Archiv

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz

ExtraDienst: ServusTV überholt Puls 4. Was sagen Sie dazu?

Alexander Wrabetz: Das ist eine konsequente, mit viel Geld ausgestattete Programmpolitik von ServusTV, die das jetzt – nach einigen Jahren des Experimentierens – durchaus professionell managen.

ED: Ist jetzt der Markt auf den Kopf gestellt?

Wrabetz: Ob ServusTV nachhaltig vorne bleiben wird, das weiß ich nicht. Denn es steht zu erwarten, dass Puls 4 nach den Sommermonaten auch wieder ins Programm investieren wird.

ED: Und Sie – sehen Sie das gelassen?

Wrabetz: Da man uns immer gesagt hat, Konkurrenz belebt das Geschäft, dann kann ich heute sagen, auch Konkurrenz unter den Privaten belebt das Geschäft.

red

 

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email