Skip to content

WKÖ-Bundessparte Information hat neue Obfrau

Angelika Sery-Froschauer wurde als Nachfolgerin von Alfred Harl einstimmig gewählt.
© Sabine Starmayr

Angelika Sery-Froschauer

Die Bundessparte Information und Consulting (BSIC) in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) hat eine neue Obfrau. Angelika Sery-Froschauer wurde am 24. Juni 2020 bei der konstituierenden Spartenkonferenz für die kommende Funktionsperiode bis 2025 einstimmig gewählt, wie die Wirtschaftskammer mitteilte. Sie folgt Alfred Harl nach. 

Gemeinsam mit Sybille Regensberger (Tirol) und Johann Lackner (Burgenland) werde sie in den kommenden Jahren die Interessen der rund 130.000 wissensbasierten Dienstleistungsunternehmen der Bundessparte BSIC in der WKÖ vertreten. Die Oberösterreicherin Sery-Froschauer ist Eigentümerin und Geschäftsführerin einer Werbe- und Kommunikationsagentur sowie seit 2010 Obfrau des Fachverbands Werbung und seit 2015 Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Oberösterreich. Die Funktion als Obfrau im Fachverband Werbung endet im November 2020 mit der Neuwahl der Fachverbandsführung.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email