Skip to content

Wiener Zeitung gründet Content Agentur

Die Wiener Zeitung Mediengruppe gründet die Content Agentur Austria und will damit ihre Geschäftsfelder erweitern.
© Wiener Zeitung GmbH / Lena Nesic

Martin Fleischhacker, Markus Graf, Julia Konrad, Rainer Brunnauer, Stephanie Studencki, Caroline Köchl, Nadja James, Lisa Lumesberger, Carina Nistl, Charlotte Deiss (v.l.n.r.)

Die neue Content Agentur Austria versteht sich als Dienstleister für Content Marketing und Corporate Publishing. Martin Fleischhacker, Geschäftsführer der Wiener Zeitung Mediengruppe, sieht nach Produkten aus den Bereichen Vergabe und Veröffentlichung, die Content Agentur Austria als weiteren Schritt, das Unternehmen als digitalen Serviceanbieter zu etablieren: Uns ist es wichtig, zeitgemäße, digitale Leistungen im Bereich B2B, B2C aber auch B2G anzubieten. Die Gründung der Content Agentur Austria war da der nächste logische Schritt.

Crossmediale Strategie

Die Agentur mit Neuzugängen aus dem Medien- und Agenturumfeld unter der Leitung von Chief Commercial Officer Markus Graf verfolgt eine crossmediale-Strategie: Von der Webseite über Newsletter, Podcasts und Videobeiträgen bis zu hochwertigen Magazinen ist es das Ziel, Inhalte fundiert, relevant und wirksam zu gestalten.
Mit dem Handelsverband hat die Content Agentur Austria bereits einen Referenzkunden, für den das Team einen Relaunch des Magazins „retail“ übernommen hat, sowie regelmäßig Online-Contentund einen Podcast produziert. Im Q4 2020 werden weitere neue Kunden und Projekte erwartet, wobei der Fokus auf Kunden im öffentlichen und halb-öffentlichen Segment liegt. Graf: „Wir sehen bei dieser Kundengruppe eine besondere Herausforderung, da sie im Vergleich zum klassischen Business weniger spektakuläre Kommunikationsanlässe wie Produkt-Launches hat. Dennoch ist ihre Kommunikation umso wichtiger für ihre entsprechende Zielgruppe. Als besonderes Alleinstellungsmerkmal sehen wir dabei unsere Erfahrungen im Umgang sowohl mit klassisch-redaktionellen Inhalten als auch mit juristischem Content.“ Besonders bei letzterem ist es wichtig, die Relevanz für die Betroffenen deutlich, den Text von Gesetzen und Verordnungen verstehbar und ein konformes Handeln überhaupt erst möglich zu machen.

Analoge und digitale Kommunikation modernisieren

Die Content Agentur Austria setzt darauf die analoge und digitale Kommunikation zu modernisieren. Neben Printprodukten aus dem Bereich Corporate Publishing, liegt ihr Fokus auf der professionellen Konzeption und dem Umsetzen von digitalen Inhalten, Podcasts und deren Verbreitung über relevante Kanäle. Öffentliche und halb-öffentliche Unternehmen und Institutionen aber auch die Privatwirtschaft werden mit fundierten, relevanten und wirksamen Content Leistungen bedient. Unter der Leitung von Markus Graft, gehört die Content Agentur Austria mit zirka zehn MitarbeiterInnen zum Portfolio der Wiener Zeitung Mediengruppe.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email