Skip to content

Weniger Mehrwertsteuer auf E-Books und Co.

Steuersatz für digitale Zeitschriften, Bücher und Hörbücher wird mit 1.1.2020 auf 10 % halbiert.
© Photo by Perfecto Capucine on Unsplash

Die Mehrwertsteuer auf digitale Zeitschriften, Bücher und Hörbücher sinkt mit 1. Jänner auf zehn Prozent. Bisher kam der ermäßigte Steuersatz nur bei gedruckten Büchern und Zeitungen zur Anwendung, elektronische Publikationen wurden mit 20 Prozent besteuert. Nun wird die Mehrwertsteuer harmonisiert.

Die EU-Finanzminister hatten 2018 den Weg für eine Angleichung der Mehrwertsteuersätze auf E-Books und gedruckte Bücher frei gemacht. Deutschland kündigte daraufhin eine Senkung der Mehrwertsteuer von 19 auf sieben Prozent an. Auch in Österreich sinkt die Steuer nun.

Auf den Weg gebracht wurde die Steuersenkung noch von der türkis-blauen Regierung, die auch von einem Beitrag zur Vereinfachung des Steuersystems sprach. Denn damit erspare man sich künftig Abgrenzungs- und Aufteilungsschwierigkeiten bei kombinierten Produkten – etwa im Fall des Verkaufs einer Zeitschrift mit einem Online-Zugang.

 

APA / RED

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email