Skip to content

Welt-MS-Tag 2021

Unter dem Motto #1000Gesichter startet Biogen Österreich eine crossmediale Kampagne.
@Biogen

Ziel der Kampagne ist es, Aufmerksamkeit zu schaffen, Sichtbarkeit zu erreichen und aufzuklären.

„MS wird die Krankheit der 1000 Gesichter genannt, weil sie so unterschiedlich ist. Diese Vielfältigkeit wollen wir mit dieser Kampagne zeigen“, erklärt Michael Kreppel-Friedbichler, General Manager Biogen Österreich und ergänzt: „Ziel der Kampagne ist es, Aufmerksamkeit zu schaffen, Sichtbarkeit zu erreichen und aufzuklären. Wir haben uns von der Pop-Art inspirieren lassen, denn die Pop-Art steht für die Verbindung von Kunst und Alltag. Mit unserer #1000Gesichter-Kampagne verbinden wir MS mit dem Alltag und transportieren dies in die Welt von 2021“, erläutert Kreppel-Friedbichler.

Aufmerksamkeit auf Social Media

Die Homebase der Kampagne bildet eine eigene Website. Mit dem Clubhouse Room „#1000Gesichter – 100.000Connections“ sollen MS-Experten, MS-Patienten und die Gesellschaft in einen virtuellen Raum zusammenkommen, um einen Austausch aus unterschiedlichen Perspektiven anzustoßen und Connections aufzubauen. Eine Video-Serie zur MS, zur Kampagne und vor allem zur Pionierarbeit von Biogen auf diesem Gebiet, werde via Linkedin und die Website verbreitet. Mit den Pop-Art inspirierten Facebook-Rahmen und Instagram-Filter „1000Gesichter“ soll Aufmerksamkeit geschaffen werden. Die Spotify-Playlist „#1000Gesichter“ featured Songs mit „Gesichter“ und „Faces“ im Titel.
 
PA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email