Skip to content

Wechsel bei der Wochenzeitung „Die Zeit“

"Die Zeit Österreich"-Gründer Joachim Riedl geht in Pension - Florian Gasser wird operativer Chef des Länderbüros.
© Peter Steiner

Florian Gasser wird die Wiener Niederlassung als stellvertretender Büroleiter operativ führen

Im Wiener Büro der Wochenzeitung „Die Zeit“ gibt es mehrere personelle Änderungen: „Zeit Österreich“-Gründer Joachim Riedl ist nach 15 Jahren als Büroleiter in Pension gegangen, teilte die Zeitung mit. Künftig wird Florian Gasser das Büro als stellvertretender Büroleiter operativ führen. Er berichtet an „Zeit“-Länderchef Patrik Schwarz, der die Österreich-Ausgabe als Herausgeber verantwortet.
Als Redakteurin neu ins Wiener „Zeit“-Büro wechselt Christina Pausackl, die bisher im Innenpolitik-Ressort des Nachrichtenmagazins „profil“ tätig war, hieß es in einer Aussendung am Mittwoch. Weitere Verstärkung erhält das Büro durch August Modersohn als Redakteur, ‎der zuvor im Leipziger Büro der „Zeit“ war. Riedl wird als Autor weiter für das Blatt schreiben.

 Corinna Milborn als Autorin tätig

Teil des neuen Teams im Wiener „Zeit“-Büro wird auch Corinna Milborn, Infochefin von Puls 4 und Puls 24. Sie wird für die Wochenzeitung künftig zusätzlich als Autorin tätig sein und öffentliche Veranstaltungen moderieren. „‚Die Zeit‘ begleitet mich seit meiner Schulzeit und war zeitlebens meine wichtigste Wochenlektüre. Sie ist mein Gradmesser an journalistischer Qualität, Recherchetiefe und Lesegenuss“, wurde Milborn in der Aussendung zitiert. „Die Zeit“ erscheint seit 2005 in Österreich mit eigenen Seiten, Leitartikeln und Titel-Geschichten.

 

 

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email