Skip to content

websms und SimpleSMS werden zu LINK Mobility Austria

Fokus soll auf Großkunden-Segment gelegt werden.
© LINK Mobility Austria GmbH)

Christian Waldheim will mit LINK Mobility Austria Impulse für innovative Kommunikationslösungen im Mobile Messaging setzen.

Im Frühjahr 2021 haben die beiden österreichischen Messaging-Dienste websms und SimpleSMS unter LINK Mobility Austria ihre Aktivitäten und technischen Plattformen zusammengelegt. Für Klein- und Mittelunternehmen bleibt websms als Online-Produktmarke weiterhin bestehen. Derzeit betreut LINK Mobility Austria an drei Standorten in Graz, Wien und Wels über 6.200 Geschäftskunden. Das Unternehmen ist Teil der börsennotierten LINK Mobility Gruppe in Norwegen.

„Es freut uns sehr, dass wir mit LINK Mobility Austria das stärkste Produktangebot schnüren konnten, dass es bisher im DACH-Raum gegeben hat. In Zukunft wird es darum gehen, neue technologische Entwicklungen, wie etwa die Rich Communication Services (RCS), in effiziente Kommunikationslösungen für unsere Kunden zu integrieren und damit auch über die Grenzen Österreichs hinaus deutliche Impulse zu setzen“, erklärt Christian Waldheim, Managing Director bei LINK Mobility Austria.
Während websms als Produktmarke für KMUs zur Verfügung stehen soll, will die Marke LINK Mobility künftig einen stärkeren Fokus auf das Großkunden-Segment legen.

 

PA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email