Skip to content

Wahlkampf als Quotentreiber

TV-Quoten im September: Nur ORF 1 und ATV verzeichneten Rückgang beim Marktanteil.
© ORF/Thomas Jantzen

Der Nationalratswahlkampf war für die meisten TV-Sender ein Quotentreiber. Hier im Bild eine der zahlreichen ORF-Wahlsendungen

Der Nationalratswahlkampf hat den meisten TV-Sendern ein Plus bei den September-Quoten beschert. Nur ORF 1 und ATV verzeichneten einen Rückgang. Den größten Zuwachs gegenüber dem Marktanteil vom September 2018 erzielte ORF 2. Der Sender legte in der Zielgruppe ab 12 Jahren um 1,4 Prozentpunkte auf 20,3 Prozent zu. Die ORF-Sender insgesamt kamen auf 30,8 Prozent – ein Plus von 0,3 Prozentpunkten.

ORF 1 verlor dagegen 0,9 Prozentpunkte auf 7,5 Prozent. ATV kam auf 3,4 Prozent – ein Minus von 0,3 Prozentpunkten gegenüber dem Vergleichsmonat aus dem Vorjahr. ATV 2 steigerte sich von 1,1 auf 1,2 Prozent Marktanteil. Ein kleines Plus in der Zielgruppe ab 12 Jahren erzielte auch Puls 4: und zwar um 0,2 Prozentpunkte auf 3,8 Prozent, was den höchsten Wert seit April 2018 bedeutet, wie der Sender in einer Aussendung mitteilte. Bei den 12- bis 49-Jährigen kam Puls 4 auf den „historischen Höchstwert“ von 5,5 Prozent. Auch Servus TV konnte sich über ein Plus von 0,6 Prozentpunkten auf 3 Prozent freuen. oe24.tv verbesserte sich um 0,3 Prozentpunkte auf 0,4 Prozent.

 

APA / RED

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email