Skip to content

VÖZ verlieh zum 36. Mal den Werbepreis ADGAR

Škoda Österreich wurde dabei zum Printwerber des Jahres gewählt.
© German Gomez, DIVISION 4 communication

V.l.: Gerald Grünberger (Geschäftsführer VÖZ), Max Egger (Geschäftsführer ŠKODA/Porsche Austria), Thomas diesenberger (Leitung Marketing ŠKODA Österreich) und Helmut Hanusch (VGN-Medienholding, ADGAR-Juryvorsitzender)

Der Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) hat jetzt zum 36. Mal den Werbepreis ADGAR verliehen. Die Trophäen wurden wegen der coronabedingten Absage der ADGAR-Gala von VÖZ-Geschäftsführer Gerald Grünberger und dem ADGAR-Juryvorsitzenden Helmut Hanisch persönlich an die Sieger überreicht. Die kreativsten Sujets kamen dieses Jahr von den Agenturen „DDB Wien“, „Demner, Merlicek und Bergmann“ und „Fuel Austria“: In der Kategorie Handel, Konsum- und Luxusgüter bekam DDB Wien mit der McDonald’s Österreich Anzeige „Ernte“ einen ADGAR. Das Sujet „Lebe das Leben – Kuss jung/alt“ für die Wiener Städtische Versicherung brachte der Agentur Demner, Merlicek & Bergmann die begehrte Auszeichnung im Bereich Dienstleistungen. In der Kategorie Auto und Motor konnte sich die Agentur Fuel Austria mit dem Sujet „Volvo S60 Statistik“ für den Kunden Volvo Car Austria durchsetzen. Zudem überzeugte das Sujet „Baumstamm“ von DDB Wien für Greenpeace Österreich die Jury in der Kategorie Social Advertising. Der Sonderpreis „Kreativer Einsatz von Printwerbung“ ging an Merlicek & Partner, die mit ihrem „Raus aus Plastik- Standard Sonderformat“ die Premium-Qualitäten der Werbeform Print für ihren Kunden Ja! Natürlich Naturprodukte nutzen konnten. Mit ihrem „intelligenten Wetterbanner, der das Photovoltaik-Potenzial live berechnet“ für Wien Energie gewann schlussendlich Springer & Jacoby Österreich den Sieg in der Sonderpreis-Kategorie „Kreativer Einsatz von Onlinewerbung“.

Zum Printwerber des Jahres wurde Škoda Österreich gewählt. Darüber freut sich Škoda-Geschäftsführer Max Egger mit den Worten: „Für uns ist es sehr wichtig, dass wir in der Kommunikation bestmöglich auf unsere Kunden zugehen und unsere Kunden erreichen können. Um dies zu erzielen, sind Printmedien natürlich eine für uns überaus wichtige Mediengattung. Die österreichische Printlandschaft eignet sich bestens für die Umsetzung unserer Kampagnenziele.“

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email