Skip to content. | Skip to navigation

Gold für ausgezeichnete Projekte beim iab WebAD

 

Gold für digitale Exzellenz beim 16. iab webAD

 

Bereits zum 16. Mal verlieh das interactive advertising bureau austria den iab webAD für digitale Exzellenz. Der Vorjahresrekord von 245 Einreichungen konnte in diesem Jahr nochmal um 5,3 Prozent übertroffen werden. Insgesamt 258 Arbeiten gingen in das Rennen um die begehrten webADs. Nur 14 Mal vergab die strenge Jury den Award in Gold – letztes Jahr gab es acht goldene Awards. Insgesamt konnte in 20 Kategorien eingereicht werden. Die Einreichungen teilen sich in 159 Projekte in den Kreativkategorien (plus 14 Prozent) und 99 Einreichungen in den Mediakategorien. In letzteren wurde heuer um sechs Prozent weniger als im Vorjahr eingereicht. Einen besonders starken Run gab es in den Kreativkategorien „Websites & Microsites“ (plus 66 Prozent), „Online Video“ (plus 50 Prozent) und „Apps & Mobile“ (plus 33 Prozent). In den Mediakategorien verzeichneten die Kategorien „Beste integrierte Kampagne“ (plus 20 Prozent), „Beste mobile Kampagne“ (plus 12,5 Prozent) und „Beste Data Insight Kampagne“ (plus sieben Prozent) die höchsten Steigerungsraten.

 

Als Sieger des Abends geht die Kampagne „XXXLutz: Wahl 2017“ von Demner, Merlicek & Bergmann mit drei Gold-, zwei Silber- und einem Bronze-Award hervor. Sie wird als „Best in Show“ in den Media-Kategorien ausgezeichnet. In den Kreativ-Kategorien entscheidet „Digitale Seccession“ für WienTourismus als Kooperations-Arbeit der Agenturen WIEN NORD, wild und seite zwei mit zwei Gold-Awards das Rennen für sich und wird mit Best in Show (Kreativ) ausgezeichnet.

Bildcredit: Philipp Lipiarski