Skip to content

VAMP Award startet

Der Below-the-Line Preis soll in neuer Ausrichtung über die Bühne gehen.
MCÖ/Comtain

Im Juni will man Below the Line wieder groß feiern

Nach einem Jahr Pause wird also nun wieder um den Ambient Media Preis gerittert. In der Zwischenzeit hat sich doch einiges getan. Der Verband Ambient Media, Promotions und Digital Out of Home wanderte im vergangenen Herbst unter das Dach des Marketingclub Österreich. Und ist dort nun als eigene Unit aktiv. Der Award selbst soll überarbeitet und neu ausgereichtet werden. Das erhofft man sich von der Zusammenarbeit mit dem neuen Veranstalter, Christoph Berndl und seiner Comtain Entertainment. Die stellt auch gemeinsam mit der Eventwerkstatt den Event Award auf die Beine.

Und: man erhofft sich wohl auch mit dem Neustart einen zündenden Funken aus der Krise. „Die Disziplinen Ambient Media, Promotion und Digital-out-of-Home waren und sind ein Innovationstreiber der Branche. Hier wird experimentiert, hier werden Ideen gewagt, bevor sie in den klassischen Disziplinen ausgerollt werden. Mit dem VAMP Award werden diese sichtbarer gemacht und ausgezeichnet“, so Marcus Wild, MCÖ-Vorstand und Sprecher der Unit VAMP & DOOH, zum Event.

Eingereicht für den Award kann in vier Kategorien werden: Ambient Media, Promotion, Digital Out of Home und Allgemein. Die Kosten betragen 295 Euro für die erste Kategorie sowie 150 Euro für jede weitere für Nicht-Mitglieder. MCÖ-Mitglieder kommen mit 199 Euro beziehungsweise 100 Euro durch. Verliehen werden die Preise am 21. Juni im Rahmen der Award Show im Belvedere 21.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email