Skip to content

US-Zeitungskonzern McClathy geht an Hedge-Fonds

Chatham Asset Management war erfolgreichster Bieter im Insolvenzverfahren.
© Pixabay

Eine der größten US-Zeitungsgruppen mit zahlreichen Lokalblättern soll an den Hedge-Fonds Chatham Asset Management gehen. Die McClatchy-Gruppe teilte am 12.7. mit, Chatham Asset Management sei als erfolgreicher Bieter aus der vom Insolvenzgericht beaufsichtigen Auktion hervorgegangen. Das Gericht müsse die Vereinbarung noch bestätigen. Einzelheiten des Gebots wurden nicht mitgeteilt.

Die McClatchy-Gruppe hatte im Februar nach amerikanischem Insolvenzrecht Gläubigerschutz beantragt. Mit einem Restrukturierungsplan wollte sich die Firma nach eigenen Angaben vor allem von alten Schulden und Pensionsverpflichtungen befreien.

McClatchy gilt als die zweitgrößte Lokalzeitungsgruppe in den USA. Zu den Zeitungen des Unternehmens gehört unter anderem der „Miami Herald“, „The Kansas City Star“ und die am Unternehmenssitz im Bundesstaat Kalifornien verlegte Zeitung „The Sacramento Bee“. Die Blätter haben angesichts schwächelnder Print-Erlöse bereits mehrere Sparpläne hinter sich. Ende 2018 hatte das Unternehmen nach eigenen Angaben rund 3.500 Angestellte.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email