Skip to content

Unterricht via Livestream

WoopTV und das Games Institute Austria bieten ab sofort montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr Unterricht auf Twitch an.
© Pixabay

Digitale Lern- und Trainingslösungen ermöglichen einen zeitgemäßen Unterricht

Angesichts der aktuellen Entwicklungen rund um den Corona-Virus in Österreich, entfällt der Unterricht an allen Schulen. Da die Schulen aufgrund mangelnder Infrastruktur kaum in der Lage sind, diesen Ausfall mit angemessenen Maßnahmen zu kompensieren, entsteht ein großer Bedarf an praktikablen und leicht umsetzbaren Maßnahmen, um den Unterricht in irgendeiner Art und Weise aufrecht zu erhalten.
Die Zielgruppe der Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I, also Schüler im Alter von 10 bis 15 Jahren, nutzt bereits heute in hohem Maße Livestreaming und YouTube für Information und Unterhaltung. Diese Plattformen und ihre Nutzung sind allgegenwärtig in der Alltagsrealität der Jugendlichen. Livestreamen und Video-on-Demand sind als Medium für einen Online-Unterricht hervorragend geeignet und bieten einen einfachen Einstieg für die Zielgruppe. Viele der Möglichkeiten, die im traditionellen Unterricht genutzt werden können, können auch über diese Plattformen zum Einsatz kommen.

Streaming-Experten mit pädagogischer Kompetenz

WoopTV, ein Anbieter von Live-GamingTV und das Games Institute Austria, langjähriger Experte für innovative digitale Lern- und Trainingslösungen, bieten nun eine Lösung, die einfach großflächig angeboten werden kann.Sie funktioniert auf bestehenden Plattformen, die die Schülerinnen und Schüler sowieso schon nutzen. So kann Schule weiter stattfinden und alle haben die Möglichkeit, weiterhin zu Hause zu lernen.
Das Woop Klassenzimmer ist eine Kooperation von Lehrern aus drei verschiedenen Ländern. Digital kompetente Lehrer aus Deutschland, Luxemburg und Österreich werden themenorientierte Angebote live streamen und die Zuschauer dazu einladen, über verschiedene Plattformen miteinander zu kommunizieren und zu kooperieren. Alle Formate werden nachher kostenlos auf YouTube zum Nachsehen angeboten und die Inhalte werden digital zur Verfügung gestellt werden. Der Schwerpunkt des Unterrichts liegt auf projektorientiertem Arbeiten, auf zeitgemäßen und relevanten Themenblöcken, sowie spielerischen Angeboten, die im digitalen Bereich besonders gut funktionieren.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email