Skip to content

UniqueFessler ruft Halt

Gegen Gewalt gegen Frauen richtet sich die aktuelle Kampagne der Agentur für die Stadt Wien.
UniqueFessler

Halt! für Belästiger

Sie ist noch immer da und sie scheint noch schlimmer zu werden. Die Gewalt, mit denen Frauen in ihrem Alltag konfrontiert sind. Das reicht von unangemessenen Nachrufen bis hin zu körperlicher Gewalt. Und leider auch Mord. 2021 fielen bereits neun Frauen in der Bundeshauptstadt dieser Gewalt zum Opfer.

Mit der jüngsten Kampagne will die Stadt Wien die Zivilcourage fördern und die Umgebung sensibilisieren. Geht es doch schlicht darum, den Hilferuf zu hören. Und in irgendeiner Art einzuschreiten.

UniqueFessler setzte dies mit Szenen aus dem Alltag um. Wenn etwa eine Frau auf der Bank belästigt wird. Oder die Nachbarin wieder mit einem blauen Auge herumrennt. Die Aussage gipfelt in dem Motto: Halt! Zu mir! Es betont laut UniqueFessler GF Jürgen Colombini „die Solidarität von uns allen mit den Opfern, da diese Aussage einerseits in Richtung männlicher Aggressoren sagt, Stopp! Und nicht weiter. Andererseits schwingt aber auch der Hilferuf der Opfer mit, die uns alle auffordern, nicht wegzuschauen, sondern zu den betroffenen Frauen zu halten.“

Zu sehen und hören ist die Kampagne im TV, auf Citylights und digitalen OoH-Werbemitteln sowie in Anzeigen, in Radio-Spots und auf diversen Social Media Kanälen. Zudem wurde von der Agentur Constant Evolution eine Installation in Form eines riesengroßen Würfels im Arkadenhof des Rathauses gestaltet. Im Vorübergehen kann man Erzählungen von Wienerinnen und Wienern, die Szenen von Beleidigungen, Belästigungen oder Gewalt gegen Frauen beobachtet und gehandelt haben, lauschen.

 

Credits:
Auftraggeber: Stadt Wien, MA53 Presse und Informationsdienst – Martin Schipany, Marta Spannring, Julia Schüller
Agentur: UniqueFessler
Beratung: Jürgen Colombini
Konzept: Tino Schulter, Hans Cepko
AD: Kurt Leidenfrost

Film: kill the dragon/Max Jürschik
Foto: Arnd Ötting
Ton: Sunshine mastering/Georg Tomandl
Installation: Constant Evolution, Philipp Zottl

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email