Skip to content. | Skip to navigation

Facebook abermals unangefochtener Big Brother-Sieger

 

Der Big Brother-Award wurde abermals in Wien vergeben

 

Die Big Brother Awards Austria werden jährlich am Vorabend des Nationalfeiertags an jene Behörden, Personen und Organisationen vergeben, die zur Zukunft des gläsernen Menschen beitragen. Facebook darf in Österreich inzwischen als Seriensieger bezeichnet werden. Nach 2014, 2015 und 2017 gab es diesmal den vierten Preis in fünf Jahren. Facebook-Chef Mark Zuckerberg selbst wurde 2011 der nur ausnahmsweise vergebene Sonderpreis für Lebenslanges Ärgernis zugesprochen. Diesmal gewann seine Firma sogar konkurrenzlos: Alle drei Nominierungen in der Sparte Weltweiter Datenhunger entfielen auf den Datenkonzern.

 

Bei der Begründung tat sich die Big-Brother-Awards-Jury diesmal leicht, steckt Facebook doch in einem Strudel an Skandalen. Von öffentlich einsehbaren Privatnachrichten über Datenernte auf Smartphones oder manuelle Eingriffe in den News-Feed bis zum Cambridge-Analytica-Skandal muss man da nicht weit suchen.

Bildcredit: pixabay