Skip to content

Umsatzwachstum bei Disney

Der Profit des Konzerns falle vor allem auf die Wiedereröffnung von Vergnügungsparks und Ferienanlagen zurück.
@Pixabay

Der Konzern übertrifft mit den derzeitigen Bilanzen die Erwartungen der Analysten.

Der US-Unterhaltungsriese Walt Disney hat sich nach heftigen Geschäftseinbußen in der Corona-Krise wieder erholt. In den drei Monaten bis Anfang Juli seien die Erlöse verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 45 Prozent auf 17,0 Milliarden Dollar (14,5 Mrd. Euro) gewachsen. Unter dem Strich machte Disney einen Gewinn von 923 Millionen Dollar. Vor einem Jahr hatten hohe Corona-Sonderkosten die Quartalsbilanz mit enormen 4,7 Milliarden Dollar ins Minus gebracht. Disney profitierte nun vor allem von der Wiedereröffnung von Vergnügungsparks und Ferienanlagen, die wegen der Corona-Krise geschlossen werden mussten. Das Mediengeschäft, zu dem auch der Streaming-Dienst Disney+ gehört, legte um 18 Prozent zu und steuerte insgesamt 12,7 Milliarden Dollar zu den Erlösen des Konzerns bei.

 

PA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email