Skip to content

UK: Weiße Politiker ernten weniger Hass

Tweets richten sich vor allem gegen Minderheiten
© Pixabay

Eine Analyse der Twitter-Daten zeigt, dass Hass im Netz vor allem nicht weiße Politiker trifft

Forschungen der University of Surrey, des King’s College London und der House of Commons Library haben ergeben, dass britische Parlamentarier, die einer ethnischen Minderheit angehören, bis zu 165 Prozent mehr Online-Hass auf Twitter ernten als weiße Politiker. 

Für die Untersuchung wurden die Daten mittels eines automatisierten Hass-Erkennungs-Tools zusammengetragen und ausgewertet. Dabei nutzten die Forscher einen Datensatz mit 2,5 Millionen Tweets von rund 293.000 Usern. Unter diesen befinden sich 553 MPs mit über vier Millionen Follower. In diesem Datensatz fanden sich für Oktober und November 2017 rund 25.000 als solche identifizierte Hass-Tweets, die sich an Parlamentarier richteten. Diese wurden aufgrund untergriffiger Sprache wie Schimpfwörter als solche klassifiziert. Von diesen Hass-Tweets zielten 13 Prozent auf MPs ab, die ethnischen Minderheiten angehören.

Im britischen Unterhaus sind 52 von 650 Politikern Angehörige einer Minderheit. Also gerade einmal acht Prozent. Die Forschung zeigte, dass diese prozentual unterlegenen Angehörigen insgesamt einen deutlich überhöhten Anteil des Online-Hasses, der sich gegen Politiker richtet, ernten. Darüber hinaus stellten die Forscher fest, dass MPs, die auf Twitter ohnehin schon stark im Gespräch sind, auch gleich Opfer von mehr Hass werden. Entsprechende Tweets enthalten zudem auch besonders oft rhetorische Hashtags wie #justsaying, #shameful oder #fakenews.

Die sozialen Medien sind inzwischen ein beliebtes und wichtiges Mittel für Politiker geworden, sich an die Öffentlichkeit zu wenden. Doch die Nutzung dieser hat bisweilen ihren Preis, wie die Studie zeigt. „Wir hoffen, dass unsere fortlaufende Forschung zu verstehen helfen wird, welche Arten von Situationen und Austäuschen zu Hassrede führen“, meint Studienleiter Nishanth Sastry, Professor am Surrey Centre for Cyber Security. So könne es auf Dauer helfen, Richtlinien zu entwickeln, um Online-Hass großflächiger entgegenzuwirken.

PA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email