Skip to content

Twitter probiert sich an neuen Datenschutz-Funktionen

Die geplanten Features sollen sich noch in einem frühen Entwicklungsstadium befinden.
@Pixabay

Es soll in Zukunft möglich sein, auszuwählen, ob jeder die eigenen Tweets sehen kann oder nicht, wer einem Direktnachrichten schicken darf oder wem es erlaubt ist, jemanden in Fotos zu markieren.

Der Mikroblogging-Dienst Twitter will seinen Usern mehr Transparenz und einen besseren Überblick über Datenschutzeinstellungen bieten und teste dafür mehrere neue Privacy Features. Das erfuhr die Twitter-Gemeinde kürzlich in einem Tweet von Lena Emara, People Experience Designer und Product Designer des kalifonischen Unternehmens. Neben der Option, den eigenen Account vor Suchanfragen zu verstecken, soll es künftig eine neue „Privatsphäre-Check-in“-Funktion geben. Diese soll den Nutzern eine bessere Kontrolle über ihre Konversationen und mehr Privatsphäre ermöglichen. Ein weiteres Feature soll User leichter zwischen öffentlichen und privaten Tweets oder ihren verschiedenen Accounts navigieren lassen.

 

PA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email