Skip to content

TV-Werbung beim Arzt

Der Wartezimmer-TV-Anbieter y-doc bietet Informationen sowohl für Patienten als auch Ärzte.
@y-doc Wartezimmer-TV

Durch Wartezimmer-TV wirke die Ordination moderner, Wartezeiten werden gefühlt verkürzt und Patienten werden informiert.

Das Wartezimmer-Fernsehen komme gut bei Ärzten, Apotheken und Patienten an und erziele wachsende Reichweiten. Der Anbieter y-doc vermarktet zusätzlich zum eigenen Screen-Netz die Werbeplätze bei allen relevanten Marktbegleitern sowie in Apotheken. Mit Screens bei rund 2.000 Ärzten sowie mit 240 Ambulanz-Screens werden laut dem Unternehmen monatlich über 4 Mio. Bruttokontakte und 42% aller Patienten erreicht.

Um Ärzte auf zu erwartende Patientenfragen vorzubereiten, sendet y-doc mit jeder Kampagne auch begleitende Informationen der Werbefirmen an die Ärzte mit. 64% der Ärzte geben bei einer Umfrage an, diese Begleitinformationen sehr oder eher wahrzunehmen, weitere 23% nehmen diese ­Informationen mäßig wahr und nur 13% geben an, davon weniger bis gar nicht berührt zu werden.

 

PA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email