Skip to content

TV-Quoten: TV-Marktanteile im März

ORF legt dank ORF 3 zu – Servus TV weiter stärkster Privatsender beim Gesamtpublikum, Puls 4 legt bei den Zwölf- bis 49-Jährigen zu, ATV verliert
© APA/HANS PUNZ

ORF III überrascht, ServusTV und Puls 4 top unter Privaten

Die ORF-Sendergruppe konnte sich im Vergleich mit dem Vorjahresmonat um 0,5 Prozentpunkte auf 36,1 Prozent Marktanteil steigern, im März 2021 lag dieser Wert bei 35,6 Prozent. ORF 3 erzielte 3 Prozent Marktanteil und damit den besten seit März.  Somit hat der ORF 1 merhheitlich dem Info- und Kultursender den Zuwachs zu verdanken. Am 1. März verzeichnete der Rundfunksender mit 6,7 Prozent laut ORF den höchsten jemals erzeilten Tagesmarktanteil.

ORF 1 liegt in der Gesamtzielgruppe (12+) im März bei 10,4 Prozent Marktanteil (2021: 10,7), ORF 2 kommt auf 22,2 Prozent nach 22,1 Prozent 2021. In der Zielgruppe zwischen zwölf und 49 Jahren legt ORF 1 im Vergleich zum Vorjahr von 11,6 Prozent 2021 auf 12,7 Prozent im März 2022 zu, ORF 2 von 11,5 Prozent auf 12,7 Prozent. ORF 2 punktete mit „ZiB“-Sendungen, wobei die „ZiB 2 am Sonntag“ vom 6. März mit 907.00 ZuschauerInnen. ORF 1 kam speziell bei der jüngeren Bevölkerung mit „Starmania“ oder dem am 19. März übertragenen Benefizkonzert „We stand with Ukraine“ an.

ServusTV erfasste 3,9 Prozent Marktanteil, somit hat sich der Wert um0,4 Prozentpunkte gesteigert. Der Salzburger Privatsender war damit erneut stärkster heimischer Privatsender in der Gesamtzielgruppe.

ATV verbuchte im März 2022 einen Marktanteil von 2,5 Prozent. Im Vergleichsmonat des Vorjahres verbuchte ATV jedocht 3,1 Prozent. Puls4 kommt beim Gesamtpublikum auf 3,1 Prozent Marktanteil und Puls 24 steigerte sich um 0,1 Prozentpunkte auf 0,8 Prozent Marktanteil.

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email