Skip to content

TV-Quoten Jänner 2021

ORF legte deutlich zu. News-Sender Puls 24 und oe24.tv ebenfalls mit Zugewinnen. ATV, Puls 4 und Servus TV verzeichneten Marktanteilsverluste.
© Pixabay

Die ORF-Sendergruppe hat im Jänner einen Marktanteil von 37,6 Prozent erzielt und damit gegenüber dem Vergleichsmonat im Vorjahr deutlich – nämlich um drei Prozentpunkte – zugelegt. Dabei verzeichnete ORF 2 mit einer Steigerung von 2,3 Prozentpunkten auf 22,2 Prozent Marktanteil einen stärkeren Zuwachs als ORF 1, der sich um 0,3 Prozentpunkte auf 12,3 Prozent steigerte (Altersgruppe 12 plus).

Bei den Unter 50-Jährigen kam die ORF-Sendergruppe auf 26 Prozent Marktanteil, was einen Zuwachs von 1,5 Prozentpunkten bedeutete. ORF 1 kam auf 12,4 Prozent Marktanteil (minus 0,2 Prozentpunkte), ORF 2 steigerte sich in der Kernzielgruppe auf 11,8 Prozent (plus 1,7 Prozentpunkte).

Servus TV kam im Jänner auf 3,1 Prozent Marktanteil in der Gesamtzielgruppe (ab 12 Jahren) und verlor damit 0,4 Prozentpunkte gegenüber dem Jänner des Vorjahres. Dennoch erzielte die Hauptnachrichtensendung des Privatsenders „Servus Nachrichten 19:20“ mit einem Monatsmarktanteil von 7,1 Prozent laut Angaben des Senders einen Bestwert seit Sendestart. In der Kernzielgruppe 12-49 verlor Servus TV einen halben Prozentpunkt und kam somit auf 2,1 Prozent Marktanteil.

Auch Puls 4 hat gegenüber dem Vorjahr verloren. Der Sender erreichte beim Publikum ab 12 Jahren 2,9 Prozent Marktanteil (minus 0,6 Prozentpunkte). In der Kernzielgruppe 12-49, auf die sich der Sender fokussiert, rutschte man auf 5,1 Prozent ab (minus 0,6 Prozentpunkte). Freude bereitet dem Privatsender die Frühstückssendung „Café Puls“. Mit 34 Prozent Marktanteil bei den Unter 50-Jährigen erlebte die Sendung laut Puls 4 den stärksten Monat seit Juni 2012.

ATV erzielte 3,1 Prozent Marktanteil und damit 0,4 Prozentpunkte weniger als im Jänner des Vorjahres. Auch in der Kernzielgruppe (12-49) rutschte der Privatsender um 0,4 Prozentpunkte auf 4,6 Prozent Marktanteil ab. Für ATV stachen die bisher vier gezeigten Episoden von „Bauer sucht Frau“ positiv hervor. Sie erreichten im Durchschnitt 18 Prozent Marktanteil in der Kernzielgruppe und befinden sich damit laut der ProSiebenSat.1Puls4-Gruppe auf dem Weg, die Rekordstaffel des Vorjahres zu übertreffen.

Puls 24 darf sich über einen Zuwachs freuen. In der Gesamtzielgruppe steigerte sich der News-Sender auf 0,6 Prozent (plus 0,3 Prozentpunkte). In der Kernzielgruppe 12-49 war der Zuwachs mit 0,4 Prozentpunkten auf 0,9 Prozent dabei noch etwas höher.

Auch oe24.tv legte zu. Der News-Sender verzeichnete einen Zuwachs von 0,5 Prozentpunkten (12 plus) auf 0,9 Prozent Marktanteil. In der Kernzielgruppe (12-49) verzeichnete der Sender eine Steigerung von 0,8 Prozentpunkten auf 1,2 Prozent Marktanteil.

Die ProSiebenSat.1Puls4-Gruppe kam mit ihren vier Österreichsendern (ATV, ATV 2, Puls 4, Puls 24) in der Kernzielgruppe (12-49) auf einen Marktanteil von 11,9 Prozent und verlor damit gegenüber dem Vorjahr um 0,8 Prozentpunkte. Erfreut zeigte sich die Gruppe über einen neuen Nutzungsrekord für die Streaming-App „Zappn“. Erstmals wurde die App über 100 Millionen Minuten genutzt.

 

APA/Red

 

 

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email