Skip to content

Trauer um Kurt Mündl

Der vielfach ausgezeichnete „Universum“-Regisseur ist im Alter von 60 Jahren verstorben.
© ORF/Power of Earth

Kurt Mündl mit Igelbaby.

Der österreichische Dokumentarfilmer und Regisseur Kurt Mündl ist tot. Dazu ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „Mit Prof. Kurt Mündl verliert der ORF einen seiner bekanntesten und erfolgreichsten Naturfilmer. Mit seinen innovativen Zugängen, vor allem im Makrobereich, beim Versuch, die kleinsten Lebewesen ganz groß darzustellen, hat er von Beginn zum Erfolg der Doku-Reihe ‚Universum‘ beigetragen. Ob mit seinem Film über die Stubenfliege 1994, bis hin zu einem seiner letzten Filme über Hummeln, die mit dem ‚Naturfilm-Oscar‘ in Jackson Hole 2015 ausgezeichnet wurde. Mit seinen preisgekrönten Produktionen hat er wesentlichen Anteil daran, dass österreichisches Dokumentarfilmschaffen weltweit anerkannt wurde.“
Kurt Mündl war ORF-„Universum“-Regisseur der ersten Stunde und zeichnete für mehr als 30 Produktionen der ORF-Sendereihe verantwortlich. Kurt Mündls TV- und Kino-Dokumentationen wurden mit mehr als 60 internationalen Awards ausgezeichnet. Darunter beim U.S. International Film Festival Chicago der „Golden Camera Award“ und der „Golden Decade Award“, der nur alle zehn Jahre vergeben wird. In Österreich wurde Kurt Mündl für seine Filme u. a. der österreichische Volksbildungspreis und die Romy verliehen.

 

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email