Skip to content

„Träum dein Wien“-Initiative startet

bz-Wiener Bezirkszeitung beginnt mit der Umsetzung von Verbesserungsvorschlägen der Teilnehmer.
© bz/Max Spitzauer

Die Mitglieder des Traumrats

In den vergangenen Wochen konnten Wiener auf der Plattform der bz-Wiener Bezirkszeitung „Träum dein Wien“ Verbesserungsvorschläge für die Bundeshauptstadt einreichen. Dabei ging es um die Frage, wie kann und soll sich Wien bis 2025 verändern. Es wurden mehr als 1.000 „Träume“ eingesandt. Jetzt hat der Traumrat unter dem Vorsitz von Ali Mahlodji, dem Gründer und Unternehmer von „Whatchado“, zehn Vorschläge ausgewählt, die in nächster Zeit umgesetzt werden sollen. Die Ideen reichen von mehr Grün für Wien über Kunst im öffentlichen Raum bis hin zur sinnvollen Nutzung leerstehender Geschäfte.

„Es war sensationell, ich bin total begeistert. Wir haben echt viel weitergebracht, super Projekte ausgewählt und den Startschuss gesetzt. Es kommt viel Gutes auf uns zu und ich freue mich schon darauf, wenn wir vom Träumen ins Tun kommen”, freut sich bz-Geschäftsführer Maximilian Schulyok.

Dem Traumrat gehören folgende Personen an: Eser Akbaba, Moderatorin; Klaudia Bachinger, Gründerin von „WisR“; Alexander Biach, Standortanwalt; Markus Bürger, Generalsekretär des Österreichischen Rats für Nachhaltige Entwicklung; Cornelia Dankl, Obfrau des Vereins „CSR-Circle“; Bernhard Ehrlich, Vorstand des Vereins „10.000 Chancen zur Arbeitsmarktintegration“; Gerhard Fontan, Vorstand der Regionalmedien Austria; Clemens Foschi, Projektleiter für Kooperationsangelegenheiten der Caritas; Nicole Gretz-Blanckenstein, Chefredakteurin der bz-Wiener Bezirkszeitung; Rita Hatzmann-Luksch, Schauspielerin; Oliver Lehmann, Organisator „Ball der Wissenschaften“; Ali Mahlodji; Edith Michaeler, Gründerin des Podcasts „Erzähl mir von Wien“; Liv Peintner, Träumerin; Sandra Ritzberger, Prokuristin bz-Wiener Bezirkszeitung; Maximilian Schulyok, Geschäftsführer der bz-Wiener Bezirkszeitung; Christina Schwarz, Direktorin des Wien Museums; Amelie Tobien, Künstlerin.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email