Skip to content

Ticket-App von Axess und UEFA

Fälschungen und Weitergabe sollen verhindert werden
© Axess AG

Das Salzburger Unternehmen Axess AG und die UEFA setzten am Sonntag erstmalig ein neues Ticket-System ein. Es soll verhindern, dass Tickets gefälscht oder unerlaubt weiterverkauft werden können. Zukünftig soll dieses System bei allen Spielen der UEFA eingesetzt werden.

Doch wie funktioniert das System genau? Das online gekaufte Ticket wird aufs Handy in die UEFA-App geladen. Zu diesem Zeitpunkt ist lediglich ein Ticket mit Text ersichtlich. Sobald man sich dem Stadion nähert, wird über Bluetooth das Handy erkannt. Das in der App gespeicherte Ticket wird mit der Datenbank abgeglichen und erst nach positiver Rückmeldung erscheint der QR-Code des Tickets am Handy. Erst dann ist das Ticket tatsächlich gültig und gibt den Zutritt frei. Zur Kontrolle innerhalb des Stadions waren am Sonntag nochmals 30 mobile Handheld-Geräte im Einsatz. Sie waren über WLAN mit dem zentralen Datenserver verbunden und konnten jederzeit und an jedem Ort des Stadions Tickets kontrollieren.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email