Skip to content

Medizinische Technologie aus Österreich

Inmitten der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus COVID-19 forscht die Biopharma-Industrie weltweit nach Impfstoffen gegen das Virus.
© pixabay.com

Auch das Tiroler Start-up Single Use Support GmbH ist daran beteiligt: ein Biotech Unternehmen aus den USA vertraut während den klinischen Phasen der Impfstoff-Entwicklung gegen SARS-CoV-2 Virus auf die Technologien von Single Use Support, um die Herausforderungen in der heiklen Logistikphase zu überwinden. Die dafür int Österreich entwickelten Produkte, RoSS und RoSS.KSET, sorgen für einen sicheren Transport und eine effiziente Lagerung der hochwertigen Wirkstoffe. Sie verhindern insbesondere eine Kontamination der Arzneimittelsubstanz durch äußere Einflüsse.

archive 1850170 1920 29. November 2021
© pixabay.com

Medizinische Substanzen werden für den Transport in marktübliche Einwegbeutel (Anm: Single Use Bags) gefüllt – die robusten Produkte von Single Use Support sorgen für einen Rundumschutz der Flüssigmedizin im Beutel während dem Befüllen, Einfrieren, Auftauen, Lagern und Transportieren. Darüber hinaus sind die Produkte von Single Use Support in der Logistik von Arzneimittelwirkstoffen für Zell- und Gentherapien, personalisierte Medizin, klinische Studien sowie für kommerzialisierte Impfstoffe einsetzbar.

17. 3. 2020 / gab

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email