Skip to content

Susan Sarandon als Marken-Botschafterin

Fairmont Hotels und Spa freut sich über die Zusammenarbeit mit der Filmikone.
© Jonas Unger

Fairmont Hotels & Resorts freut sich über die Zusammenarbeit mit Oscar-Gewinnerin und UNICEF-Sonderbotschafterin Susan Sarandon als neue internationale Marken­botschafterin. Sie ist das Gesicht einer weltweiten Markenkampagne, die im Frühjahr 2020 rund um den Globus an den Start geht und die Geschichte von Fairmonts historischen und majestätischen Hotels mit der heutigen Zeit und den Vorstellungen und Wünschen der neuen Generation von Reisenden verknüpfen soll.

„Fairmont und Susan Sarandon verbinden Elemente wie Abenteuergeist, ihre Leidenschaft für ein Denken auf globaler und ein Handeln auf lokaler Ebene sowie eine Mentalität, die auf Worte Taten folgen lässt“, so Sharon Cohen, Vice President Fairmont Hotels & Resorts in einer Aussendung. „Wir haben uns bewusst für Susan entschieden als Verkörperung dessen, wofür Fairmont steht – Charakterstärke und zeitlose Eleganz.“

Es sind die gemeinsamen Werte der Hollywood-Schauspielerin und der Marke Fairmont, die im Mittelpunkt der Zusammenarbeit stehen sollen. Sowohl Fairmont als auch Sarandon legen großen Wert auf fachliche Exzellenz und ausgezeichnete Arbeit, heißt es in der Aussendung. Preise wie der Oscar, der British Academy Film Award oder der Screen Actors Guild Award und mehr als 100 Filme – Susan Sarandon inspiriert bis heute ihr Publikum, etwa durch Rollen in Streifen wie Mit besten Absichten, The Jesus Rolls oder in der Serie Ray Donovan.

„Es ist ein Privileg, mit Fairmont zusammen zu arbeiten – ein Unternehmen, vor dessen Werten ich großen Respekt habe und dessen herausragende Hotels einen absoluten Genuss darstellen“, so Sarandon zur Zusammenarbeit. „Ich hoffe, gemeinsam gelingt es uns, das Leben als große Reise darzustellen – eine idealerweise bedeutungsvolle und inspirierende Reise für Fairmont-Gäste und -Fans weltweit.“

Starke Charaktere

Sarandon ist in der Branche als Person bekannt, die gerne als Vorreiterin agiert und aus tiefster Überzeugung handelt. Von ihrer einstigen Rolle im Klassiker Thelma & Louise bis hin zur jüngsten Performance als Gesicht der Herbst/Winter-Kampagne 2019 von Roger Vivier oder ihrem Auftritt 2016 im Musikvideo „Fire“ des französischen Elektro-Pop-Duos Justice – sie portraitiert stets starke Charaktere: unabhängig, anmutig und durch und durch authentisch. Eigenschaften, die auch bei Fairmont großgeschrieben werden.

Auch der Einsatz für Umweltthemen und die Leidenschaft Neues zu entdecken, sind Punkte, die Fairmont und Sarandon teilen. Die ersten Häuser im Fairmont-Portfolio waren prachtvolle Schlösser inmitten der Hügellandschaft Kaliforniens und in den majestätischen kanadischen Rocky Mountains. Seine Standortwahl für das Fairmont Banff Springs kommentierte der kühne William Cornelius Van Horne einst mit den Worten: „Wenn wir die Landschaft nicht exportieren können, dann importieren wir die Touristen.“

Nachhaltigkeitsprogramm

Fairmonts wegweisendes Hotelleriekonzept erstreckt sich auch auf den Bereich Umweltschutz. So bemüht sich das Unternehmen um den Schutz und Erhalt der Naturlandschaft rund um seine Häuser. Vor knapp 30 Jahren war Fairmont eigenen Angaben zufolge die erste Luxushotelmarke mit einem umfassenden, weltumspannenden Nachhaltigkeitsprogramm, das heute Bestandteil des Accor-Programms „Planet 21“ ist. Zu den besonderen Initiativen in den letzten Jahren zählen das 2015 getätigte Versprechen, in Abstimmung mit dem WWF CO2-Emissionen zu reduzieren; die 2018 getroffene Verpflichtung, keine Einweg-Plastikhalme mehr zu verwenden sowie das Bienenprogramm von 2008, das sich dem Lebensraum von Bienen und der Bestäubung widmet.

Die neue Kooperation mit Sarandon baut auf Fairmonts langjährigen Verbindungen zur Filmindustrie auf. Generationen von Filmemachern und Regisseuren hatten immer wieder Fairmont-Häuser im Fokus ihrer Kamera als Luxusunterkünfte, welche die jeweilige Destination verkörpern. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Fairmont Loves Film“ hat die Marke zudem mit Filmregisseurin und Drehbuchautorin Gia Coppola sowie mit dem Künstler Cuba Tornado Scott gearbeitet. Letzterer drehte einen Kurzfilm im Fairmont San Francisco über die traditionsreichen Verbindungen von Fairmont zur Welt des Films und deren Verbundenheit mit den legendären Hotels der Marke.

The Savoy Front Hall 487210 high ©Fairmont Hotels Resorts 1 2000x1298 1 16. Juni 2021

The Savoy Front Hall   ©Fairmont-Hotels-Resorts

Fairmont-Hotels in Filmen

Diverse Fairmont-Hotels, darunter das Fairmont San Francisco, The Plaza in New York, The Savoy in London oder das Fairmont Royal York in Toronto, tauchen in bekannten Streifen als Kulisse auf, beispielsweise in Ocean’s 8, American Hustle, Der Große Gatsby, Kevin – Allein zu Haus 2, 50 Shades of Grey oder Notting Hill, um nur einige der bekannteren Filme aufzuzählen. Aber auch in kleineren Produktionen spielen Fairmont-Häuser regelmäßig eine Rolle: In der Serie Suits etwa heiratet die von Meghan Markle verkörperte Figur Rachel Zane im The Plaza in New York, wobei die Dreharbeiten tatsächlich im Fairmont Royal York in Toronto stattfanden. Liebhaber des goldenen Filmzeitalters können das eine oder andere Fairmont Haus in Klassikern wie Der unsichtbare Dritte, Vertigo oder Frühstück bei Tiffany’s entdecken. Auch Susan Sarandon selbst hat bereits in Filmen mitgespielt, die in Fairmont-Hotels gedreht wurden, unter anderem in Little Women, Im Zeichen der Jungfrau und König der Zigeuner.

Fairmont ist Teil von Accor, einer weltweit führenden Unternehmensgruppe für Augmented Hospitality, die einzigartige Erlebnisse in mehr als 5.000 Hotels und Apartmentanlagen in 110 Ländern bieten möchte. Fairmont hat 75 Hotels im Portfolio.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email