Skip to content

SujetFOCUS: XXXLutz überzeugt im Hörfunk

Das Focus Institut hat die werbestärksten heimischen Spots des Jahres 2021 gekürt.
Pixabay

Focus suchte die werbestärksten Radio-Spots des vergangenen Jahres

Durchsetzen konnten sich dabei Werbebotschaften, die über ein Musikstück transportiert werden. Im Falle des Siegers XXXLutz war es DJ Ötzi, der für die Familie Putz aufspielte und für den Kauf von zuhause aus warb. Aufwarten konnte das Werk mit einer Recognition von 77 Prozent sowie einem Markenimpact von 70 Prozent. Die Gefälligkeit kam bei 5,6 Punkten zu liegen, die Glaubwürdigkeit bei 6,1 Prozent. Insgesamt berechneten die Beobachter von Focus Media einen Score von 150 Punkten.

Damit holt der Spot den Sieg vor jenem von Hofer, der auf 142 Punkte kam. Auch hierbei handelt es sich um einen Song. Und zwar den bereits bekannten Hofer Song, diesmal in der alpinen Version. Ging es doch darum, das Schlagwort Regionalität ins Zentrum zu rücken. Was die Werte Recognition und Markenimpact betrifft, kam das Werk nicht an jenes von DJ Ötzi heran. In punkto Glaubwürdigkeit und Gefälligkeit liegt man allerdings klar vor dem späteren Sieger.

Das trifft auch auf den Platz 3 zu, den sich wieder Hofer holte. Diesmal mit der Mobilfunkmarke Hot und einem eher trockenen Spot. Trotzdem lag man mit 141 Punkten nur knapp hinter Platz 2 zurück.

Insgesamt wurden 274 Spots getestet, die 2021 erstmals im Hörfunk liefen. Der durchschnittliche Werbedruck lag bei rund 88.000 Euro.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email