Skip to content

Streaming-Dienst TVNow wird zu RTL+

RTL will sein Erscheinungsbild modernisieren und zahlreiche Änderungen an seinen Kanälen durchführen.
©pixabay

Die RTL Gruppe besteht aus unzähligen Sendern und Online-Angeboten.

Das Medienunternehmen RTL gab heute eine große Image-Veränderung bekannt. Neben einem neuen, modern gestalteten Senderlogo und verbessertem Social-Media-Auftritt soll der etablierte Streaming-Dienst TVNow ab November unter dem Namen RTL+ weiterlaufen. Zudem ist geplant, den Spartensender RTLplus in „RTLup“ umzubenennen sowie alle Pay-TV-Kanäle der Mediengruppe, wie beispielsweise RTL Crime oder RTL Passion, in einheitlichem Design zu präsentieren.

All diese Änderungen sollen den Kunden dabei helfen, sich leichter zu orientieren. „Wo RTL drinsteckt, steht nun auch RTL drauf“, erklärt Stephan Schäfer, der Co-CEO von RTL Deutschland. Dafür hat RTL auch die neue Kampagne „#united“ in Leben gerufen und plant, RTL als die führende deutsche Marke für Entertainment zu etablieren.

APA/Red./LBi

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email