Skip to content

Streaming: Die Franzosen kommen

Canal+ startet über seine Marke A1Now in diesem Frühjahr in den österreichischen Markt.
Patricia Weisskirchner

Philipp Böchheimer soll Canal+ Austria leiten

Der Unterschied zu den anderen internationalen Anbietern laut dem französischen Pay-TV-Unternehmen: Man setze auch verstärkt auf heimischen Content. Dazu hat man sogar eine eigene Gesellschaft gegründet und zwar die Canal+ Austria. Geführt wird sie von Philipp Böchheimer. Er war zuvor in der Film- und Fernsehproduktion tätig und wechselt nun auf die Auftraggeberseite. Dort führt er ein Team an, das sich aus den ehemaligen A1 Now TV-Mitarbeitern sowie solchen aus der Canal+-Gruppe zusammensetzt. Im Herbst haben die Franzosen große Anteile von A1 TV übernommen. Weiters zum französischen Konzern zählt HD Austria.

Content von Canal+ ist also in Österreich schon zu sehen. Der soll aber nun von Inhalten, die ganz auf den österreichischen Markt zugeschnitten sind, ergänzt werden. Kuratiert von einem österreichischen Team, so die Idee.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email