Skip to content. | Skip to navigation

Newsadoo liefert Nachrichten aufs Handy

 

Millionen-Investment in europäische News-Initiative Newsadoo

 

Das-Start-up bezeichnet sich in drei Worten als „Spotify für News“. Bereits rund zwei Jahre arbeiten eine Reihe von Experten von Linz aus am Aufbau des Projekts. Die ersten Schritte wurden von den Gründern selbst und durch eine Förderung der FFG (Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft) finanziert. Nun holt das Start-up in einer klassischen Seed-Runde zwei neue Investoren an Bord, und erhöht die Ressourcen für die nächsten Entwicklungsschritte.

 

Mit der Catalysts GmbH steigt eines der europaweit agilsten und am schnellsten wachsenden Softwareunternehmen bei Newsadoo ein. Mit über 300 Mitarbeitern an Standorten in Linz, Wien, Innsbruck, Cluj (Rumänien), Frankfurt und Köln (Deutschland) hat sich Catalysts in den letzten Jahren zu einem führenden IT-Unternehmen im Bereich künstliche Intelligenz entwickelt. Unter anderem ist Catalysts 2015 als Investor und Entwicklungspartner beim Hyperloop-Projekt (Hyperloop Transportation Technologies) eingestiegen, und arbeitet hier Seite an Seite mit über 800 spezialisierten Technikern, Wissenschaftlern und Gestaltern aus 38 Ländern. Weitere Referenzen sind beispielsweise Bosch, DOKA, ESA, Lufthansa, Porsche Informatik, Volkswagen oder voestalpine. Das Investment bei Newsadoo wurde bereits längere Zeit vorbereitet. Seit mehreren Wochen arbeiten die Spezialisten von Catalysts nun vollintegriert mit dem Newsadoo-Entwicklerteam zusammen.

Bildcredit: pixabay