Skip to content

Stargate Group verpasst sich Re-Branding

Zum 25. Geburtstag will man den Mix aus Kreativ-Kampagnen und Events auch nach außen stärker transportieren.
Stargate Group

Stargate Group-Team mit den Gründern Harald Knoll (ganz li.) und Florian Halder (ganz re.)

Denn gestartet ist man damals ja als Event- und Live Marketing-Agentur. Im Laufe der Zeit wurden allerdings verstärkt Above-the-Line-Kampagnen für Kunden durchgezogen. Heute versammeln sich unter dem Dach der Stargate Group die Branches Stargate Live und Stargate Creative. Wobei sich Creative auf Markenführung, Kampagnen und Content spezialisiert.

Die Dienstleistungen können einzeln gebucht werden, aber auch natürlich im Rahmen einer integrierten Kampagne. Zuletzt erschuf man so für die Austrian in Shanghai ein Pop-Up Wiener Kaffeehaus, um die Ticketverkäufe anzuheizen.

„Unsere Erfahrung zeigt, dass Menschen Erlebnisse immer mehr begehren und diese auch als Statussymbole sehen. Gleichzeitig sind Unternehmen ständig auf der Suche nach relevantem Content. Mit der Expansion in den kreativen Sektor setzen wir an genau dieser Stelle an und reagieren auf die Nachfrage, die wir seitens des Marktes spüren“, meint Stargate-Gründer Harald Knoll zum neuen Auftritt. Dafür wurde auch das Personal aufgestockt. So heuerte Christian Snor als Creative Director beim Team Creative an, das von Albin Lenzer geleitet wird. Um den Live Marketing-Bereich kümmert sich Philipp Jahoda.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email