Skip to content. | Skip to navigation

Kontroversieller Sieger im Werbevideo-Ranking

 

Das Youtube-Ranking der meistgesehenen heimischen Werbevideos bringt einen Überraschungssieger

 

Dass auch Kontroversen für Klicks sorgen können, beweist der Sieger des vorliegenden Rankings. Es ist der Spot der WKO, der eigentlich gute Stimmung für den 12-Stunden-Tag machen sollte, aber einen regelrechten Shitstorm im Web auslöste. Laut Standard-Bericht findet sich der Humanic-Spot zur Frühjahrs- und Sommekollektion. Auf Platz drei schafft es das Line-Up-Video der Phase drei des diesjährigen Electric Love Festivals. Auf Platz vier findet sich das Lagerhaus mit einem Spot zur Tomatenpflege und auf Platz fünf die Handelskette Hofer für selbstgemachten Dünger.

 

Gemessen wurden österreichische Klicks im zweiten Quartal 2018. Berücksichtigt wurden nur jene Videos, die einen Mindestanteil an unbezahlten Views aufweisen konnten.

Bildcredit: pixabay