Skip to content

Spatenstich für Ronald McDonald Kinderhilfe Haus

Gemeinsam mit Ehrengästen aus Politik und Medizin sowie den wichtigsten Projektpartnern feierte die Ronald McDonald Kinderhilfe heute den Spatenstich des neuen Kinderhilfe Hauses in Salzburg.
© Ronald McDonald Kinderhilfe Österreich/APA-Fotoservice/Franz Neumayr

Landeshauptmannstellvertreter Dr. Christian Stöckl

Gemeinsam mit Ehrengästen aus Politik und Medizin sowie den wichtigsten Projektpartnern feierte die Ronald McDonald Kinderhilfe heute den Spatenstich des neuen Kinderhilfe Hauses in Salzburg. Mit der im November 2021 geplanten Fertigstellung werden größere Kapazitäten geschaffen und die hohe Nachfrage nach einem „Zuhause auf Zeit“ direkt am Gelände des Uniklinikums Salzburg Campus LKH bedient.

Heute war es endlich so weit: Als Aufsichtsratsvorsitzender der Ronald McDonald Kinderhilfe läutete Andreas Schwerla am 7. September gemeinsam mit Landeshauptmann Stv. Dr. Christian Stöckl, Bürgermeister Stv. Bernhard Auinger, Priv.-Doz. Dr. Paul Sungler, Geschäftsführung der SALK, und Projektpartnern wie Architekt DI Tom Lechner, Ziviltechniker Martin Buschina und Reichart Marius sowie Baumeister Ing. Florian Feldinger den offiziellen Baubeginn des neuen Kinderhilfe Hauses in Salzburg ein. Auch Kinderhilfe Vorstand Karin Schmidt und Managing Director von McDonald’s Österreich Nikolaus Piza besuchten zu diesem Anlass die Baustelle. „Mit dem Neubau des Kinderhilfe Hauses in Salzburg haben wir einen weiteren Meilenstein erreicht. Damit können wir noch mehr Familien die Nähe zu ihren schwer kranken Kindern während der Behandlungszeit ermöglichen und so einen wertvollen Beitrag zum ganzheitlichen Genesungsprozess leisten“, freut sich Karin Schmidt.

OBS 20200907 OBS0036 scaled 28. November 2021
Spatenstich für neues Ronald McDonald Kinderhilfe Haus in Salzburg
Im Bild v.l. beim Spatenstich: Vizebürgermeister Bernhard Auinger, Prim. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Sperl (Vorstand Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde), Karin Schmidt (Vorstand Ronald McDonald Kinderhilfe) und Landeshauptmannstellvertreter Dr. Christian Stöckl
© Ronald McDonald Kinderhilfe Österreich/APA-Fotoservice/ Franz Neumayr

Kapazität vervierfacht – Platz für 15 Familien

Mit dem Neubau in Salzburg wird die Kinderhilfe der hohen Nachfrage nach einem „Zuhause auf Zeit“ in Kliniknähe gerecht und kann künftig knapp vier Mal so viele Familien wie bisher beherbergen. Auf sechs Stockwerken bietet das neue Haus Platz zum Wohnen – mit insgesamt 12 Doppelzimmern, drei Familien-Appartements und einer Mitarbeiterwohnung. Der Blick zum Park in den Wohnbereichen bietet ein naturnahes Wohngefühl und gleichzeitig Sichtschutz für die Familien. In einem großzügigen Wohnraum sowie einer geräumigen Gemeinschaftsküche kann gemeinsam der Alltag erlebt werden. Geplant wurde der Neubau von DI Tom Lechner: Mit kreativen Ideen und passenden Materialien schafft er immer wieder eine ganz besondere Atmosphäre, so auch im neuen Kinderhilfe Haus. Großflächige Fenster lassen viel natürliches Licht hinein, gleichzeitig verhindern vorgelagerte Loggien eine Überhitzung der Räume und tragen so zum energieeffizienten Betrieb bei.

An fünf Standorten in Wien, Salzburg, Graz und Innsbruck bietet die Ronald McDonald Kinderhilfe „Zuhause auf Zeit“ in Kliniknähe an. Pro Jahr kann so rund 1.200 Familien geholfen werden, die durchschnittlich zwei Wochen, in manchen Fällen auch mehrere Monate, in den Häusern wohnen. Als weiterer Schritt ist im kommenden Jahr der Neubau des Kinderhilfe Hauses in Innsbruck geplant.

8. 9. 2020 / gab / ots
Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email