Skip to content

So verankern Marken ihre Botschaften spielend

Deutschlands größter Kongress für Kinder- und Jugend- Marketing wird am 23. und 24. März im Kölner Odysseum veranstaltet.
© Pixabay

Beispiele aus der Praxis zeigen, wie Unternehmen ihre Botschaften schon an die Jüngsten bringen.

Kinder und Jugendliche sind die Kunden von morgen. Während in der Kommunikation mit Kindern immer auch die Eltern eine wichtige Rolle spielen, wollen Jugendliche selbst als Individuum angesprochen werden. Wie man die junge Zielgruppe spielerisch, behutsam und direkt erreicht, damit befasst sich am 23. und 24. März der Kongress „Kids.Teens & Marke“ in Köln.
Der zweitägige Branchentreff bietet den aktuellen Entwicklungen zum Kinder- und Jugend-Marketing eine große Plattform. 45 Experten liefern Praxiswissen zu den Themen Kommunikation, Marken- und Medienverhalten sowie Ausbildung und Berufswunsch. Aktuelle Studien und Ergebnisse aus der Jugend- und Kinderforschung werden exklusiv präsentiert. Beide Zielgruppen stehen an je einem Kongresstag im Fokus. Der erste Tag befasst sich mit Kinder- und Familien-Marketing. Der zweite Kongresstag legt den Schwerpunkt auf die Generation Z.

Trends und neue Wege der Kommunikation

Unboxing ist der Hit auf YouTube. Warum sich die Auspack-Videos zum weltweiten Hype entwickelten und wie Zapf diesen gezielt in seine Vermarktung integriert, darüber wird Martin Rogler von Zapf Creation sprechen. Weiters geben Experten aus den Feldern Zielgruppen-Forschung und Social-Media-Beratung Input. Etwa, wie Recruiting auf Snapchat oder TikTok funktioniert.
Vertreter von Branchengrößen wie Porsche, Sony, Zapf, Migros, FC Bayern München, LIDL, dem HSV, BRAVO und der Deutschen Bahn geben Einblicke in ihre Markenstrategien. Praxisnahe Vorträge zeigen auf, wie Unternehmen ihre Botschaften an die junge Zielgruppe bringen. Und auch die Jugend kommt zu Wort. Das detaillierte Programm findet man unter: https://kids-teens-marke.de

 

 

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email