Skip to content

Silvester-Gala wegen schlafender Bären verlegt

Polnischer Sender rückte wegen Protesten von seinen Plänen ab.
© Pixabay

Nach Protesten von Tierschützern verlegt der polnische Fernsehsender TVP seine Silvesterparty – weil die laute Musik die Bären im Tatra-Nationalpark aus dem Winterschlag aufwecken könnte. Die Gala mit mehreren Konzerten wird von einer Skisprungschanze unweit des Nationalparks ins Stadtzentrum des Wintersportorts Zakopane verlegt, wie die Stadtverwaltung von Zakopane mitteilte.

TVP-Chef Jacek Kurski bestätigte, dass die Gala wie schon in den Vorjahren im Stadtzentrum von Zakopane stattfinden werde. Der Jahreswechsel solle die Polen „einen und nicht spalten“. Der Tatra-Nationalpark hatte gegen die Party an der Schanze protestiert, weil die laute Musik in der Nähe schlafende Bären stören könne. 28.000 Menschen unterzeichneten eine Petition gegen die Gala. Hunderte Demonstranten mit zogen mit einem Stoffbären auf einer Trage durch Zakopane.

Weil der öffentliche Druck offenbar zu groß wurde, rückte der öffentlich-rechtliche Fernsehender nun von seinen Plänen ab.

 

APA/Red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email
Cookie-Einwilligung mit Real Cookie Banner