Skip to content

ServusTV: Zuseher-Boom dank Motorsport

Im Mai erzielt der Salzburger Privatsender einen Senderekord.

Mit fünf Millionen Video Views erreicht der private TV-Sender ServusTV im Mai verbucht mit 27 Prozent das höchste Wachstum der Sendergeschichte.

Eine Million Views an einem Rennwochenende

Zu diesem historischen Wert verhalf dem Sender insbesondere das Motorsport-Angebot, das allein ein Millionen-Publikum anzog. 2,1 Millionen Zuseher verfolgten im Mai Formel 1, MotoGP und die Superbike World Championships. Daneben kam ServusTV die Vielfalt seines Hauptabendprogramms für den herausragenden Quoten-Zuwachs zugute. Vor allem die Formate „Fahndung Österreich“, „Corona – Auf der Suche nach der Wahrheit“ und „Irgendwas ist immer“ erzielten nennenswerte Marktanteile. „Es ist großartig, dass wir erstmals die 4%-Marke knacken konnten. Stärkster Treiber war der Motorsport, aber wir punkten auch in der Breite und in den unterschiedlichsten Zeitschienen. Das zeigt, das enorme Potenzial des Senders und macht Lust auf mehr. Und es freut mich ganz besonders, dass unser neues Prime-Time-Format „Fahndung Österreich“ von den Sehern so gut angenommen wurde“, sagt ServusTV-Intendant Ferdinand Wegscheider. Zusätzlich erfreuten sich auch die Live-Sport-Übertragungen im neuen Online-Auftritt einer regen Publikumsaufmerksamkeit.

PA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email