Skip to content

ServusTV feiert Start-Ziel-Sieg beim Formel-1-Debüt

1,3 Millionen TV-Zuseher, damit 35 Prozent Marktanteil beim Formel-1-Rennen und Rekordwerte beim MotoGP-Rennen in Qatar.
© ServusTV / GEPApictures

Ein großer Erfolg war das Motorsport-Wochenende auch auf der neuen ServusTV-Sportplattform.

Der Salzburger Privatsender startete mit Vollgas in die Saison der Motorsport-Königsklassen und erreichte am kompletten Rennwochenende 1,3 Millionen Zuseher in TV. Gut 14 Live-Stunden sendete ServusTV zum Saisonauftakt der Formel 1 und der MotoGP von Freitag bis Sonntag im TV. Mehr als 40 Live-Stunden waren es im Online-Bereich, wo neben aller Formel-1- und MotoGP-Übertragungen auch noch sämtliche Sessions der Moto2 und Moto3 live gezeigt wurden.
Das Ergebnis ist: „Hervorragend“, wie ServusTV-Intendant Ferdinand Wegscheider sagt, „wir haben auf Anhieb die Messlatte des öffentlich-rechtlichen Rundfunks erreicht –  im Qualifying, was die Marktanteile angeht, sogar übertroffen – und auch hinsichtlich der Reichweite noch einmal zugelegt!“ 639.000 betrug die Durchschnittsreichweite (Gruppe 12+) beim Formel-1-Rennen im TV, der beste Wert bislang bei einem Frühjahrsrennen in Bahrain.

1,5 Millionen Video Views auf der neuen Sportplattform servustv.com/sport

Ein großer Erfolg war das Motorsport-Wochenende auch auf der neuen ServusTV-Sportplattform. Über 1,5 Millionen Video Views wurden über Web, Smart-TV-Apps und Mobile-App erzielt. „Wenn der Einsatz mit derart hervorragenden Werten belohnt wird, freut einen das ungemein. Und es scheint: Wir haben einiges richtig gemacht! Ich hoffe, dass wir die Formel-1-Fans auch langfristig von unserem Produkt überzeugen werden, wie uns das auch bei der MotoGP gelungen ist“, so Wegscheider weiter.

MotoGP-Rennen in Qatar mit Rekordreichweite

Stürmisch ging es zu in der Wüste – auch beim Saisonauftakt auf zwei Rädern. Umso reizvoller war das Spektakel, das Maverick Vinales, Johann Zarco, Valentino Rossi und Co boten: Johann Zarco brach mit 362,4 km/h (4. Freies Training) sogar den Top-Speed-Rekord!
Die Fans waren begeistert und schalteten ein: die Durchschnittsreichweite von 281.000 Sehern war ein neuer Overall-Rekord bei einem MotoGP-Rennen, 10% Marktanteil in der Basis ein neuer Rekordwert für ein Auftaktrennen in Qatar.

 

Quotenmeldung MotoGP 01 14. Juni 2021
Stürmisch ging es zu in der Wüste – auch beim Saisonauftakt auf zwei Rädern.  © Getty Images

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email