Skip to content

Serviceplan und Wien Nord fusionieren

Die beiden Agenturen wollen zu einem gemeinsamen „Haus der Kommunikation“ werden.
© Wien Nord - Serviceplan

V.l.: Markus Mazuran, Edmund Hochleitner, Markus Noder und Eduard Böhler

Die zwei österreichischen Kommunikationsagenturen Serviceplan und Wien Nord gehen künftig gemeinsame Wege. Die Agenturgruppe wird von einer gemeinsamen Holding geführt. Die Leitung dieser übernehmen Markus Noder, Geschäftsführer Serviceplan International, und die Wien Nord Geschäftsführer Eduard Böhler, Edmund Hochleitner und Markus Mazuran. 51 Prozent der Anteile liegen bei Serviceplan, 49 Prozent bei den bisherigen Wien Nord Gesellschaftern, zu denen auch Andreas Lierzer zählt. Durch die Fusion soll ein gemeinsames „Haus der Kommunikation“ entstehen. Das Angebot soll integrierte Dienstleistungen für Kreation und Content, Media und Data, Technologie, Strategie und Markenpartnerschaften umfassen.

„Mit der gebündelten Power von Wien Nord und Serviceplan in unserem neuen ,Haus der Kommunikation‘ wollen wir mittelfristig die führende Agenturgruppe im österreichischen Markt werden“, erklärt Florian Haller, CEO der Serviceplan Group. Digitalisierung, Globalisierung und die Fragmentierung der Märkte stellen Auftraggeber zunehmend vor die Herausforderung, verschiedene Disziplinen und Spezialdienstleister zu koordinieren. Eine integrierte und stringente Kommunikationsstrategie kann jedoch nur aus einer Hand entstehen.“

Vorbehaltlich der kartellrechtlichen Genehmigung wird der Sitz der Agenturgruppe die Wien Nord Industriehalle in der Wiener Gumpendorferstraße (Gumpendorferstraße 87/Hof 3, 1060 Wien) sein.

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email