Skip to content

Schweiz: Medienkonzerne legen Plattformen zusammen

Online-Marktplätze Ricardo, Homegate und Scout24 unter einem Dach.
© Pixabay

Schweizer Medienkonzerne TX Group und Ringier legen Online-Marktplätze zusammen

Die beiden großen Schweizer Anbieter von Online-Marktplätzen, die Verlagshäuser TX Group und Ringier, führen ihre Inserate- und Vermittlungsplattformen für Immobilien, Fahrzeuge und weitere Bereiche unter einem Dach zusammen, wie die Konzerne am Dienstag mitteilten. An dem neu geschaffenen Gemeinschaftsunternehmen mit rund 1.000 Mitarbeitern seien auch der Versicherer und Ringier-Großaktionär Mobiliar sowie der Finanzinvestor General Atlantic beteiligt.

Plattformen wie Ricardo, tutti.ch, Homegate, Car For You oder Scout24 sollen dabei auch in Zukunft unabhängig voneinander am Markt auftreten. Mit dem Schulterschluss reagieren die Häuser auf die zunehmende Bedrohung durch US-Internetriesen wie Facebook oder Google. Der Zusammenschluss dürfte in einigen Monaten vollzogen werden. Trotz der teilweise hohen Marktanteile sei eine Zustimmung der Wettbewerbsbehörden nicht notwendig.

Die insgesamt 1.000 Angestellten der Marktplätze würden alle vom neuen Unternehmen übernommen, sagte TX Sprecherin Ursula Nötzli. Auch die verschiedenen Marktplätze blieben alle erhalten. Es gebe keine Pläne, an den Marken etwas zu ändern. Alle Parteien seien durch Minderheiten-Anteile am Joint Venture beteiligt, so Nötzli. So soll die TX Group 31 Prozent halten, Ringier und Mobiliar jeweils 29,5 Prozent und General Atlantic 10 Prozent. Die vier Aktionäre verfügen über jeweils 25 Prozent der Stimmrechte. Als mittelfristiges Ziel verfolgt die unabhängige Unternehmensgruppe einen Börsengang.

Zum Verwaltungsratspräsidenten des neuen Unternehmens werde Lothar Lanz bestellt. Der Aufsichtsratsvorsitzende von Home24 war in der Vergangenheit Präsident von Zalando. Im Zeitraum von einigen Jahren sei ein Börsengang geplant, erklärte General-Atlantic-Manager Jörn Nikolay. Dabei dürften die Gründungsaktionäre jeweils einen Teil ihrer Aktien verkaufen. In Deutschland ist General Atlantic zusammen mit dem Medienkonzern ProSiebenSat.1 Investor beim Dating-Portal ParshipMeet Group.

 

APA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email