Skip to content. | Skip to navigation

Facebook patentiert Schnüffler

 

Facebook patentiert Abhören

 

Der Social Media-Riese hat sich eine Technologie patentieren lassen, die das Abhören von User ermöglicht, wie der Standard berichtet. Zum Beispiel könne das Smartphone-Mikrofon durch unhörbare Signale aktiviert werden. Ziel sei es, Werbekunden bessere Informationen darüber zu liefern, wer welche Sendungen sieht und ob ihre Werbeclips effektiv seien.

 

Das Patent löst heftige Kritik aus. Die Eelctronic Frontier Foundation (EFF). eine der wichtigsten Datenschutzorganisationen der Welt, bezeichnete die Technologie als "extrem beunruhigend". Es sei ein Eindringen in die Privatsphäre, ohne dass die Betroffenen es überhaupt merkten. Bei Facebook ruderte man darauf sofort wieder zurück. Die Technologie werde niemals zu Einsatz kommen, so ein Statement aus der Konzernzentrale.

Facebook hat eine Technologie patentiert, bei der zum Beispiel das Smartphone-Mikrofon durch unhörbare Signal aktiviert werden kann. Läuft im Fernsehen eine bestimmte Werbung, kann diese bestimmte Geräte aufwecken und einschalten. So könnten Werbekunden erfahren, wer welche Sendungen sieht und damit feststellen, ob ihre Werbeclips effektiv platziert sind. In einem weiteren Schritt können individuelle Profile für Nutzer verfeinert werden. Massive Kritik Berichte über das Patent lösten heftige Kritik aus. Die Electronic Frontier Foundation (EFF), einer der wichtigsten Datenschutzorganisationen der Welt, bezeichnete die Technologie als "extrem beunruhigend". Es handle sich um ein Eindringen in die Privatsphäre, ohne dass der Nutzer dies mitbekommen soll. Facebook dementierte jedoch rasch, dass das Patent umgesetzt werden soll. Es werde "niemals" zum Einsatz kommen, sagte eine Sprecherin. - derstandard.at/2000082478721/Facebook-patentiert-heimliches-Mithoeren-mittels-Mikrofon

 

Facebook hat eine Technologie patentiert, bei der zum Beispiel das Smartphone-Mikrofon durch unhörbare Signal aktiviert werden kann. Läuft im Fernsehen eine bestimmte Werbung, kann diese bestimmte Geräte aufwecken und einschalten. So könnten Werbekunden erfahren, wer welche Sendungen sieht und damit feststellen, ob ihre Werbeclips effektiv platziert sind. In einem weiteren Schritt können individuelle Profile für Nutzer verfeinert werden. Massive Kritik Berichte über das Patent lösten heftige Kritik aus. Die Electronic Frontier Foundation (EFF), einer der wichtigsten Datenschutzorganisationen der Welt, bezeichnete die Technologie als "extrem beunruhigend". Es handle sich um ein Eindringen in die Privatsphäre, ohne dass der Nutzer dies mitbekommen soll. Facebook dementierte jedoch rasch, dass das Patent umgesetzt werden soll. Es werde "niemals" zum Einsatz kommen, sagte eine Sprecherin. - derstandard.at/2000082478721/Facebook-patentiert-heimliches-Mithoeren-mittels-Mikrofon

Facebook hat eine Technologie patentiert, bei der zum Beispiel das Smartphone-Mikrofon durch unhörbare Signal aktiviert werden kann. Läuft im Fernsehen eine bestimmte Werbung, kann diese bestimmte Geräte aufwecken und einschalten. So könnten Werbekunden erfahren, wer welche Sendungen sieht und damit feststellen, ob ihre Werbeclips effektiv platziert sind. In einem weiteren Schritt können individuelle Profile für Nutzer verfeinert werden. Massive Kritik Berichte über das Patent lösten heftige Kritik aus. Die Electronic Frontier Foundation (EFF), einer der wichtigsten Datenschutzorganisationen der Welt, bezeichnete die Technologie als "extrem beunruhigend". Es handle sich um ein Eindringen in die Privatsphäre, ohne dass der Nutzer dies mitbekommen soll. Facebook dementierte jedoch rasch, dass das Patent umgesetzt werden soll. Es werde "niemals" zum Einsatz kommen, sagte eine Sprecherin. - derstandard.at/2000082478721/Facebook-patentiert-heimliches-Mithoeren-mittels-Mikrofon

Bildcredit: pixabay