Skip to content

Schlechte Zeiten für die Werbebranche

Kommende Monate versprechen Besserung der Lage
© Unsplash

Laut Einschätzungen der österreichischen Werbebranche, sei die derzeitige Geschäftslage schlechter, als zu dieser Zeit üblich. Das zeigt auch der dafür errechnete Indexwert. Dieser liegt bei minus 27 Punkten und ist damit deutlich im negativen Bereich. Wie aus dem aktuellen Werbeklimaindex der Wirtschaftskammer (WKÖ) hervorgeht, werden auch die letzten drei Monate von der Branche mehrheitlich negativ gesehen. Doch es scheint wieder bergauf zu gehen – immerhin wird die künftige Geschäftslage etwas besser eingeschätzt.

In einer aktuellen Mitteilung hieß es, dass der Index dafür mit plus fünf Punkten „nur knapp unter den Vergleichswerten der Jahre vor der Krise“ liegt. Als Hauptgrund für das schlecht laufende Geschäft nennt ein Fünftel der Unternehmen die fehlende Nachfrage. Dennoch geht die Mehrheit der befragten Unternehmen davon aus, dass sich die Auftragslage verbessern dürfte. In jedem zehnten Betrieb sei das Geschäft zwar aufgrund des Fachkräftemangels eingeschränkt, dennoch erwarten die Unternehmen, dass sie in den kommenden Monaten zusätzliche Arbeitsplätze schaffen werden.

 

APA/ Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Facebook
Twitter
LinkedIn
Telegram
WhatsApp
Email