Skip to content

RMA hat neuen Leiter der Unternehmensentwicklung

Das Medienhaus will damit mehr die Rolle des Gestalters einnehmen.
© RMA

Gilbert Schibranji

Die Regionalmedien Austria (RMA) haben seit Sommer einen neuen Leiter der Unternehmensentwicklung: Gilbert Schibranji ist jetzt für die strategische Ausrichtung verantwortlich. Wie es in der Presseaussendung heißt, „wollen die Regionalmedien Austria ihre regionale und lokale Kompetenz noch besser nützen und verstärkt die Rolle des Gestalters einnehmen“. Sie wollen die Regionen aktiver mitgestalten gemäß der Vision „das Leben der Menschen in den Regionen besser zu machen“.

Schibranji bringt zehn Jahre Erfahrung mit der Entwicklung von Unternehmen und Marken mit. Er studierte an der Universität für Angewandte Kunst Wien und an der FH Wiener Neustadt. Der gebürtige Grazer war zuletzt mehrere Jahre für die Agentur Virtue tätig. Er leitete unter anderem die Niederlassung in Berlin und beriet nationale und internationale Unternehmen wie Heineken, Renault, Almdudler und Ergo. An der FH Wien der WKW unterrichtete er zudem als Lektor „Creative Design“.

Schibranji meint zu seiner neuen Aufgabe: „Als Medienunternehmen liegt es natürlich in der DNA der RMA über Geschehnisse aus den Regionen zu berichten. Aber unser Anliegen sollte es auch sein, die Menschen vor Ort zu vernetzen und bewusst einen starken, lokalen Gegenwert zu Facebook, Google und Co aufzubauen. Dazu möchte ich mit meiner Arbeit beitragen.”

PA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email