Skip to content

Restaurant-Software Toast geht an die Börse

Toast strebt eine Bewertung von 20 Milliarden Dollar an der Börse an.
©pixabay

Aktuell gehen immer mehr Unternehmen an die Börse.

Die Restaurant-App Toast geht mit dem heutigen Tag an die Börse in New York und rechnet mit einer Bewertung von 20 Milliarden Dollar (17 Mrd. Euro). Nach Angaben von Toast seien bereits 21,7 Millionen Aktien zu je 40 Euro verkauft worden, womit das Unternehmen eine Umsatz von rund 870 Millionen Dollar macht.

Das Konzept von Toast ist, Restaurants bei den Online-Bestellungen zu unterstützen, Bezahlmöglichkeiten anzubieten und das Liefernetz am Laufen zu halten. Gerade in der Corona-Krise boomen derartige Lieferdienste und konnten große Umsatzsteigerungen erzielen.

APA/Red./LBi

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email