Skip to content

Reichweite für Tageszeitungen durch LinkedIn

Das Business-Netzwerk verschafft vor allem der „Presse“ und dem „Standard“ zusätzliche Aufmerksamkeit.
© BuzzValue

Immer mehr heimische Medien nutzen das Business-Netzwerk LinkedIn als zusätzlichen Social-Media-Kanal.

Immer mehr heimische Medien nutzen das Business-Netzwerk LinkedIn als zusätzlichen Social-Media-Kanal. Die Social-Media-Marktforscher von BuzzValue haben gemeinsam mit Kommunikationsberater und LinkedIn-Experten Andreas Mittelmeier die Auftritte heimischer Tageszeitungen genau unter die Lupe genommen und die Entwicklung im vergangenen Jahr analysiert.

Steigende Reichweiten

LinkedIn bietet mit mittlerweile über 1,6 Millionen österreichischen Nutzern ein hohes Reichweitenpotenzial für heimische Unternehmen, Marken und Organisationen. Dieses Potenzial wird auch von österreichischen Tageszeitungen genutzt. Zwar erreichen Medien wie „Die Presse“ und „Der Standard“ jeweils erst unter 10.000 Follower, allerdings sollen sie in den vergangenen zwölf Monaten ein beachtliches Wachstum verzeichnet haben.

„Durch die noch hohen organischen Reichweiten, geben die Fanzahlen auf LinkedIn deutlich mehr Auskunft über die potenziellen Reichweiten als auf Facebook, Instagram & Co. Vor allem ist aber eine aktive und inhaltlich relevante Kommunikation mit den Usern von Bedeutung“, so Markus Zimmer, Social Media-Experte und Geschäftsführer von BuzzValue.

Am aktivsten soll in den vergangenen zwölf Monaten „Der Standard“ auf LinkedIn kommuniziert haben. Mit insgesamt 455 Posts teilt die Tageszeitung mehrmals täglich ihre aktuellen Online-Artikel auf der Businessplattform. Auch die Tiroler Tageszeitung (398 Posts) sowie Die Presse (256 Posts) sind durchaus aktiv.

 

PA/Red.

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email