Skip to content

Regionalsender N1 vor Start in Slowenien

Seit 2014 bereits in Kroatien, Serbien und Bosnien-Herzegowina präsent
© Pixabay

Der regionale Nachrichtensender N1 steigt auf dem slowenischen Medienmarkt ein. In Kroatien, Serbien und Bosnien-Herzegowina ist der Sender bereits etabliert. Laut slowenischen Medien startet N1 sein Online-Nachrichtenportal am Mittwoch. Ein TV-Programm soll es in Slowenien nicht geben, das Nachrichtenportal wird aber auch Videoinhalte anbieten. Die Investition wird auf 1,3 Millionen Euro beziffert.

N1 ist ein Partnersender von CNN mit Sitz in Luxemburg. Produktionszentren für TV-Programme und Nachrichtenportale gibt es in Zagreb, Belgrad und Sarajevo. In den dortigen Redaktionen sind insgesamt 360 Mitarbeiter beschäftigt. Dem Mitarbeiterteam in Slowenien schlossen sich mehrere bekannte Journalisten an. Der N1-Eigentümer, die United Media, ist Teil der regionalen United Group, des größten alternativen Telekommunikationsanbieters in der Region. In Slowenien gehört ihr der Telekom- und Kabelanbieter Telemach.

APA/red

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email