Skip to content

Quoten-Hochrechnung: ServusTV überholt Puls4

Im laufenden Monat August konnte der Red-Bull-Sender vor allem mit Sport-Coups zulegen.

Laut einer Quoten-Hochrechnung von oe24.at / Business Live (branchenintern umstritten – das Monat August ist noch nicht gelaufen und eigentlich ist so etwas nicht zulässig) ist es der Aufreger der Branche: ServusTV überholt zumindest einmal im Rumpfmonat August den Privatsender-Platzhirsch Puls4. Ein schwerer Schlag für Selbstdarsteller Markus Breitenecker, der sich immer medienwirksam als Herr der heimischen Glotzaugen-Szenerie darstellt.

Nun muss man dazu sagen, dass die Programmverantwortlichen bei ServusTV just in den letzten Monaten mit diversen Coups genau auf die richtigen Pferde gesetzt haben. So waren absolute Highlights die Dominic Thiem-Auftritte Ende Juli/Anfang August bei den Kitzbühel-Open. Alleine die Finalpartie lockte eine Seheranzahl von 360.000 Zusehern an, was einem Marktanteil von 20 Prozent entsprach. Auch der MotoGP in Spielberg erreichte mit 230.000 Zusehern Top-Werte.

ExtraDienst bleibt für Sie dran und berichtet wie das Match dann mit Ende des Monats ausging.

 

Business Live / RED

Gefällt Ihnen der Beitrag?
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email