Skip to content. | Skip to navigation

ORF-General Wrabetz will Publikumswünschen nachkommen

 

Der ORF fragte die Seher nach ihren Wünschen

 

ORF FÜR SIE war der Titel unter dem der öffentlich rechtliche Input für Zukunftsstrategien suchte. Rund 23.000 Rückmeldungen wurden gesammelt, wie der Standard berichtet. Nun gehe es an die detaillierte Analyse. Erste Schlüsse werden allerdings bereits gezogen. ORF-General Alexander Wrabetz wird vom Standard mit den Worten zitiert, dass das Publikum "in zahlreichen Bereichen ein Mehr an ORF-Angeboten will".

Die Rückmeldungen, die online, telefonisch oder im Kampagnen-Bus gesammelt wurden, bestanden laut Wrabetz zu knapp 60 Prozent aus Wünschen und Anregungen. Denen wolle man möglichst nachkommen. Nur etwa zehn Prozent hätten die Gebühren thematisiert. Stark sei hingegen die Nachfrage nach regionalen und österreich-spezifischen Angeboten gewesen. Über die Detailauswertung wolle das Unternehmen auch auf seinen Kanälen laufend berichten.

 

Bildcredit: Archiv